"Seitdem ich meinen Hund behandle wie einen Hund, haben wir ein viel besseres Leben!" -Ein glücklicher Hundehalter-
"Seitdem ich meinen Hund  behandle wie einen Hund, haben wir ein viel besseres Leben!"  -Ein glücklicher Hundehalter-

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§1 Vertragsgegenstand

1.1 Vertragsgegenstand sind Kurse, Seminar, Gruppenstunden, Aktivitäten für Hund und Halter, ersichtlich aus den Dienstleistungsangeboten. Es besteht die Möglichkeit sich vor Vertragsbeginn über Ausstattung, Inhalte und Abläufe über die Homepage (www.hundezentrum-calufa.de), telefonisch, bei Schnuppertagen oder Probestunden zu informieren.

1.2 Der Vertrag kommt mit der Anmeldung zustande.

1.3 Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden. Der Erfolg hängt im Wesentlichen von der aktiven Mitarbeit des Hundehalters ab.

 

§2 Teilnahmevoraussetzungen

2.1 Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige und ausreichende Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein. Er muss einen ausreichenden Impfschutz haben und sollte gechipt oder tätowiert sein sowie behördlich gemeldet.

 

§3 Vertrag/Anmeldung

3.1. Die Anmeldung kann per Post, email oder telefonisch erfolgen.

3.2. Nach Eingang der Anmeldung (inkl. Datenschutzerklärung) erhält der Hundehalter die Rechnung, AGB, Widerrufsbelehrung, Datenschutz und den Haftungsausschluss, die vom Hundehalter anerkannt werden. Die Anmeldung ist verbindlich und kostenpflichtig.

 

§4 Zahlungsbedingungen

4.1 Die Zahlung erfolgt sofort, oder binnen 10 Tagen nach Erhalt der Rechnung, sofern dort kein Zahlungstermin angegeben ist. Der Betrag ist auf das in der Rechnung angegeben Konto zu überweisen.

 

§5 Rücktritt

5.1 Bei Rücktritt nach erfolgter Anmeldung oder bei vorzeitigem Abbruch der vereinbarten Unterrichtsstunden durch den Hundehalter werden keine Kursgebühren erstattet. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen. Das Fernbleiben von Veranstaltungen, Gruppentraining, etc. gilt nicht als Rücktritt.

5.2 Bei einer  Absage des vereinbarten Unterrichts wird die Unterrichtsstunde in voller Höhe angerechnet. Es besteht nicht die Möglichkeit durch den Hundehalter versäumte Stunden nachzuholen.

5.3 Beim Jahresabonnement wird keine Möglichkeit eingeräumt, Kursstunden zu verschieben oder nachzuholen.

5.4 Der Veranstalter bzw. die Trainerin hat das Recht, ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurückzutreten, wenn Gründe höherer Gewalt dies erforderlich machen, wenn der Hundehalter sich vertragswidrig verhält oder seine Anwesenheit Dritte gefährdet. Die Trainerin hat weiterhin das Recht, bis zu 8 Tagen vor Veranstaltungsbeginn den Termin der Veranstaltung zu verschieben, wenn der oder die Referentin zum Veranstaltungstermin verhindert ist oder es sich um höhere Gewalt handelt.

5.5 Die Trainerin behält sich vor, bei wichtigen Gründen Unterrichtsstunden, etc. bis zu 48 Stunden vorher abzusagen. Diese werden selbstverständlich nachgeholt.

5.6 Die Trainerin behält sich Ortswechsel vor.

siehe auch Widerufsbelehrung

 

§6 Haftung

6.1 Die Trainerin übernimmt keinerlei Haftung für Sach-, Personen- und/oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übung entstehen, sowie für Schäden und Verletzungen, die durch die teilnehmenden Hunde entstehen.

6.2 Der Hundehalter haftet für die von sich und seinem Hund verursachten Schäden. Jegliche Begleitpersonen sind durch den Hundehalter von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzten.

6.3 Die Teilnahme oder der Besuch von Trainingsstunden und anderen Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko.

6.3.1 Die Kursteilnahme entbindet nicht von der Tierhalterhaftung gemäß § 833 BGB sowie der Tieraufseherhaftung gemäß § 834 BGB jedes einzelnen Teilnehmers.

6.3.2 Der Teilnehmer haftet auch für Schäden seines Hundes, die dieser aufgrund des Kurses oder einzelner gezeigter Übungen selbst erleidet. Die Entscheidung über die Teilnahme des Hundes an einzelnen Übungen obliegt dem Teilnehmer selbst. Ebenso haftet der Kursteilnehmer für Schäden jeglicher Art, die dieser selbst durch die Kurseinheit oder einzelner gezeigter Übungen erleidet. Die Entscheidung über die eigene Teilnahme an einzelnen Übungen obliegt dem Teilnehmer selbst.

6.3.4. Das Betreten des Übungsplatzes der Hundeschule erfolgt von jedem Kursteilnehmer sowie dessen Begleiter/n und oder Vertreter/n auf eigene Gefahr.

6.3.5.Sollte nicht der Vertragsteilnehmer selbst zu einer Kurseinheit erscheinen, sondern für diesen ein Dritter, so verpflichtet sich der Vertragsteilnehmer, den Dritten über die Haftungsregelung umfassend zu unterrichten. Der Dritte hat vor der Teilnahme den Haftungsausschluss gesondert zu unterzeichnen. Bei Nichtunterzeichnung ist der Dritte von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Ausschluss des Dritten gilt als Säumnis des Vertragsteilnehmers im Sinne des § 7 Abs. 2 BGB mit den entsprechenden Rechtsfolgen.

6.4  Bei Anfahrten zu Einzel- und Beratungsstunden wird eine Anfahrts-Pauschale von  5,00€ zzgl. MwSt. berechnet. Ab 25km Radius vom Wohnort wird diese individuell vereinbart.

6.5 Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsbedingungen hiervon unberührt. (Salvatorische Klausel)

 

§7 Sonstiges

7.1 Der Hundehalter verpflichtet sich, nur mit einem gesunden Tier, das kein Ansteckungsrisiko für andere Personen oder Tiere darstellt, ungezieferfrei ist und den Anforderungen des Unterrichts körperlich gewachsen ist, an den Trainingsstunden teilzunehmen.

7.2 Die Trainerin behält sich vor, die Unterrichtsanforderungen den körperlichen Voraussetzungen und dem Alter der Tiere anzupassen.

7.3 Die Trainerin behält sich vor, die Örtlichkeiten für das Training individuell und situationsbedingt zu bestimmen.

7.4 Die Trainerin behält sich vor, etwaigen vom Hundehalter geforderten Einsatz spezieller und insbesondere tierschutzrelevanter Hilfsmittel abzulehnen.

7.5 Die Trainerin behält sich vor, Hunden, die nicht zum Gruppentraining geeignet erscheinen, die Teilnahme zu verweigern. In diesem Fall besteht selbstverständlich die Möglichkeit, den Hund durch Einzelunterricht auf die Teilnahme am Gruppenunterricht vorzubereiten.

7.6 Von den Gruppenstunden ausgeschlossen sind läufige Hündinnen und Hunde, die laut Hundeverordnung in die Listengruppen gefährlicher Hunderassen gehören und OHNE eine erforderliche Erlaubnis geführt werden.

7.7 Den Anweisungen der Trainerin ist Folge zu leisten

7.8 Foto- sowie Videoaufnahmen dürfen zu Werbezwecken verwendet werden.       

STAND 2018

aktualisiert am 13.11.2018

HundeZentrum CaLuFa

Nina Havel

 

mobil: 0176 61652086

info@hundezentrum-calufa.de

 

Ich rufe auch gern zurück!