"Seitdem ich meinen Hund behandle wie einen Hund, haben wir ein viel besseres Leben!" -Ein glücklicher Hundehalter-
"Seitdem ich meinen Hund  behandle wie einen Hund, haben wir ein viel besseres Leben!"  -Ein glücklicher Hundehalter-

Über mich

Tommy, Jette und ich

Mein Name ist Nina Havel. Ich arbeite seit 2010 als Hundetrainerin und Hundeverhaltensberaterin im schönen Werra-Meißner-Kreis.

 

Meine eigene Hundefamilie besteht aktuell aus Tommy, einem 13 1/2 Jahre alten Australian Shepherd - Rüden und meiner 3-jährigen Deutschen Bracke Jette. Beide sind mir in ihrer ganz besonderen Art gute Lehrer.

 

Wie viele meiner Kollegen bin auch ich über einen ganz bestimmten Vierbeiner dazu angeregt worden, mich intensiv mit dem allumfassenden Thema "Hund" zu beschäftigen. Mein alter Australian Shepherd - Rüde hat mich in seinen und eigentlich auch meinen jüngeren Jahren mit vielerlei Problemen und Problemchen auf Trab gehalten. Er zeigte territoriales Verhalten, Mensch-Hund-Aggression und Hund-Hund-Aggression. Damals habe ich meinen Hund einfach nicht verstanden. Für mich war sein Verhalten unvorhersehbar, unberechenbar und völlig übertrieben. Ich verstand einfach nicht, was er mir sagen wollte. Grundkenntnisse über Hunde hatte ich damals schon, aber diese waren alles andere als ausgereift. Leider war ich mit ihm und unseren Problemen in keiner Hundeschule gut aufgehoben, denn den Grundgehorsam beherrschte er. Bei den Verhaltensproblemen stiegen die meisten aber aus.

 

Als Tommy etwa 2 Jahre alt war und wir schon mehrere Hundeschulen erfolglos besucht hatten, begann ich, seine Sprache intensiv zu lernen. Ich beschäftigte mich unermüdlich mit Ausdrucksverhalten, Beschwichtigungssignalen, Stress bei Hunden, Ernährung, alles rund um die Gesundheit, Grundbedürfnisse, Beschäftigung (von Beschäftigungsspielen bis Hundesport) und vielen anderen Themenbereichen. Ich lernte sehr viel von und mit ihm. Über die Jahre und meinen Wissensaufbau konnte ich aus ihm einen relativ entspannten Hund (und aus mir eine entspannte Halterin) machen, der mit der Weisheit eines fast 14-jährigen Rüden vielleicht innerlich lächelnd auf unser restliches Rudel blickt.

 

Im Verlauf meines bisherigen Wirkens hatte ich oft Kontakt mit Menschen, die mich auf Grund ihrer "Hundeprobleme" um Rat und Tat baten. Dies geschah hauptsächlich in der Zeit, als ich noch jagdlich aktiv war und meine eigenen Hunde innerhalb der jeweiligen Vereine und Verbände jagdlich ausbildete. Hundehalter der unterschiedlichsten Rassen kamen mit verschiedenen Problemen auf mich zu und ich teilte gern mein Wissen. In dieser Zeit habe ich sehr viel über das Lernverhalten von Hunden UND Menschen gelernt.

 

Am Anfang des Jahres 2008 entschloss ich mich, mein Hobby zum Beruf zu machen. Seither bilde ich mich mit verschiedensten Seminaren, Fachliteratur und diversen Ausbildungsgängen fort.

 

-im Herbst 2010-

 

 

-Nachtrag Dezember 2012-

 

Am 20.12.2012 um 17.45Uhr ist Tommy im Alter von 15 1/2 Jahren gestorben.

Ich habe viel von ihm gelernt und somit viel zu verdanken.

Ich halte ihn immer in Ehren.

Momo, Dezember 2015

Im Mai 2014 zog mein Australian Sheperd - Welpe Momo bei uns ein. Sie füllt mein kleines Rudel wieder mit dem Esprit eines Hütehundes auf. Ihr lebensfrohes und freundliches Wesen ist eine Bereicherung. Nicht nur für uns zu Hause, sondern auch in den Trainings. Sie ist arbeitsfreudig, dabei nicht aufdringlich, wesensfest und sanftmütig.

Wir sind sehr froh, dass wie sie haben!

Jette, 9 Jahre mit Momo, 2 Jahre im Februar 2016
Ina, Oktober 2017

Am 03. Dezember 2016, an meinem 36. Geburtstag, ging ein kleiner Traum in Erfüllung. Mein erster Collie purzelte ins Leben. 8 Wochen später haben wir unsere Ina dann zu uns nach Hause geholt und seitdem bereichert sie unsere kleine Welt durch ihre Unbefangenheit, ihr keckes Wesen und ihr großes Herz.

Ein Hund, der die Sonne strahlen lässt.

aktualisiert am 13.11.2018

HundeZentrum CaLuFa

Nina Havel

 

mobil: 0176 61652086

info@hundezentrum-calufa.de

 

Ich rufe auch gern zurück!