"Seitdem ich meinen Hund behandle wie einen Hund, haben wir ein viel besseres Leben!" -Ein glücklicher Hundehalter-
"Seitdem ich meinen Hund  behandle wie einen Hund, haben wir ein viel besseres Leben!"  -Ein glücklicher Hundehalter-

Jagdhund ohne Jagdschein - oder das Leben mit einem jagdlich ambitioniertem Hund

Das Jagdverhalten gehört zum Hund dazu. Es ist so tief in der Genetik unserer Haushunde verankert, dass es sich oft nur sehr begrenzt kontrollieren lässt.

Gerade dieses unkontrollierete Verhalten löst bei vielen Haltern oft Hilflosigkeit, Unverständnis und viele andere Gefühle aus. Deshalb ist es immens wichtig, dass wir verstehen, was Jagdverhalten überhaupt ist, warum unser Hund das macht und warum er es braucht.

 

Das Jagdverhalten ist Teil des Repertoires des Hundes. Gerade als stolzer Halter eines Jagdhundes, sollte man wissen, welches Herz in der Brust des Hundes schlägt und was er braucht um glücklich und ausgelastet zu sein, obwohl sein Mensch die Jagdform, für die er gezüchtet worden ist, nicht ausüben kann oder möchte.

 

In diesem Vortrag werden Sie über das rassespezifische Jagdverhalten unserer Begleiter aufgeklärt. Es werden alternative Lösungsvorschläge angeboten, den Jagdhund in Familienhand adäquat zu beschäftigen und auszulasten.

 

Dieser Vortrag beinhaltet keine theoretischen Ansätze des "Antijagdtrainings". Im Gegenteil. Hier wird der Versuch unternommen, einen gemeinsamen Weg zur Freundschaft und zum Miteinander anzustoßen.

 

Veranstaltungsort: Hundehütte CaLuFa!

 

Datum: 31.05.2019

Uhrzeit: 18.00 Uhr 

 

Teilnehmerzahl: 7 Personen

                     

Preis: 20,00€ pro Person

 

Anmeldung bitte unter Angabe der Buchungsnummer 110114.

 

Jetzt buchen unter info@hundezentrum-calufa.de.

mobil: 0176-61652086

 

aktualisiert am 09.07.2019

HundeZentrum CaLuFa

Nina Havel

 

Tel.: 05657 9199969

mobil: 0176 61652086

info@hundezentrum-calufa.de

 

Ich rufe auch gern zurück!